[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Fabeln: Europa - Mitteleuropa - Deutschland

A B C | D Da De Di | E F G H | I J K L | M N O P Q | R S T U | V W X Y Z

A

Aesopus und der Esel
Der Esel sprach zu Aesop: »Wenn du wieder ein Geschichtchen von mir ausbringst, so lass mich etwas recht Vernünftiges und Sinnreiches sage...

Da

Damon und Theodor
Der schwarze Himmel drohte der Welt den fürchterlichsten Beschluss des schönsten Sommertages. Noch ruhten Damon und Theodor unter einer k...

Das beschützte Lamm
Hylax, aus dem Geschlecht der Wolfshunde, bewachte ein frommes Lamm. Ihn erblickte Lykodes, der gleichfalls an Haar, Schnauze und Ohren eine...

Das Geschenk der Feen
Zu der Wiege eines jungen Prinzen, der in der Folge einer der größten Regenten seines Landes wurde, traten zwei wohltätige Feen. »Ich sc...

Das Pferd
Ein Wolf sagte zu einem Pferde: »Warum bleibst du denn dem Menschen so treu, der dich doch sehr plagt, und suchst nicht lieber die Freiheit...

Das Ross und der Stier
Auf einem feurigen Ross flog stolz ein dreister Knabe daher. Da rief ein wilder Stier dem Ross zu: »Schande! Von einem Knaben ließ ich mic...

Das Schaf
Als Jupiter das Fest seiner Vermählung feierte und alle Tiere ihm Geschenke brachten, vermisste Juno das Schaf. »Wo bleibt das Schaf?« fr...

Das Schaf und die Schwalbe
Eine Schwalbe flog auf ein Schaf, ihm ein wenig Wolle, für ihr Nest, auszurupfen. Das Schaf sprang unwillig hin und wider. »Wie bist du de...

Das Testament
»Sohn«, fing der Vater an, indem er sterben wollte, »wie ruhig schlief ich jetzt nicht ein, wenn ich nach meinem Tod dich glücklich wiss...

Das verworfne Geschenk
Jupiter wandelte in einem Walde, und alle Bäume schüttelten ihm ihre Früchte vor die Füße und er segnete sie. Da warf auch der Giftbaum...

De

Der Adler
Man fragte den Adler. »Warum erziehst du deine Jungen so hoch in der Luft?« Der Adler antwortete: »Würden sie sich, erwachsen, so nahe z...

Der Adler und der Fuchs
»Sei auf deinen Flug nicht so stolz!« sagte der Fuchs zu dem Adler. »Du steigst doch nur deswegen so hoch in die Luft, um dich desto weit...

Der Affe und der Fuchs
»Nenne mir ein so geschicktes Tier, das ich nicht nachahmen könnte!« so prahlte der Affe gegen den Fuchs. Der Fuchs aber erwiderte: »Und...

Der Affe und die Nuss
Der Affe einen Korb einst fand, gefüllt mit Nüssen bis zum Rand. Er hätte draus die Kerne gefressen gar zu gerne, die sollten schmecken k...

Der alte Sperling
»Schämt Ihr Euch nicht«, rief ein alter Sperling seinen Jungen zu, die mit muntern Weibchen tändelten und kosten, »fühlt Ihr nicht, da...

Der Arme und das Glück
Ein armer Mann, verseh'n zum Graben, wollt' jetzt ein besser Schicksal haben und rief das Glück um Beistand an. Das Glück erhörte sein Ve...

Der Bär
»Wohin, Gevatter Bär?« sprach ein Wolf zu einem wandernden Bären. - »Ich suche mir eine andere Wohnung«, antwortete er. - »Du hattest...

Der Bär und der Elefant
»Die unverständigen Menschen!« sagte der Bär zu dem Elefanten. »Was fordern sie nicht alles von uns besseren Tieren! Ich muss nach der...

Der Bauer und die Trappe
Ein Bauer richtete viele Stricke auf seinem Acker, dass er Kraniche und Schneegänse finge, die ihm täglich großen Schaden taten an seinem...

Der Besitzer des Bogens
Ein Mann hatte einen trefflichen Bogen von Ebenholz, mit dem er sehr weit und sicher schoss, und den er ungemein wert hielt. Einst aber, als...

Der Dornstrauch
»Aber sage mir doch,« fragte die Weide den Dornstrauch, »warum du nach den Kleidern des vorbeigehenden Menschen so begierig bist? Was wil...

Der Esel mit dem Löwen
Als der Esel mit dem Löwen des Aesop, der ihn statt seines Jägerhorns brauchte, nach dem Walde ging, begegnete ihm ein anderer Esel von se...

Der Esel und das Jagdpferd
Ein Esel vermaß sich, mit einem Jagdpferd um die Wette zu laufen. Die Probe fiel erbärmlich aus, und der Esel ward ausgelacht. »Ich merke...

Der Esel und der Wolf
Ein Esel begegnete einem hungrigen Wolfe. »Habe Mitleid mit mir«, sagte der zitternde Esel, »ich bin ein armes krankes Tier; sieh nur, wa...

Der Falke
Des einen Glück ist in der Welt des anderen Unglück. Eine alte Wahrheit, wird man sagen. Die aber, antworte ich, wichtig genug ist, dass m...

Der Fuchs
Ein verfolgter Fuchs rettete sich auf eine Mauer. Um auf der anderen Seite gut herabzukommen, ergriff er einen nahen Dornstrauch. Er ließ s...

Der Fuchs
Der Löwe hatte viele Tiere zu sich in die Höhle geladen, darinnen es gar übel roch und stank. Als er nun den Wolf fragte, wie es ihm gefi...

Der Fuchs
»Hast du die Satire gelesen, die der Löwe auf dich gemacht hat«, fragte der Wolf den Fuchs, »antworte ihm, wie sich's gebührt.« »Gele...

Der Fuchs und der Storch
»Erzähle mir doch etwas von den fremden Ländern, die du alle gesehen hast,« sagte der Fuchs zu dem weit gereisten Storche. Hierauf fing...

Der Fuchs und der Tiger
»Deine Geschwindigkeit und Stärke,« sagte ein Fuchs zu dem Tiger, »möchte ich mir wohl wünschen.« »Und sonst hätte ich nichts, was...

Der Fuchs und die Larve
Vor alten Zeiten fand ein Fuchs die hohle, einen weiten Mund aufreißende Larve eines Schauspielers. »Welch ein Kopf!« sagte der betrachte...

Der Fuchs und die Trauben
Ein Fuchs, der auf die Beute ging, fand einen Weinstock, der voll schwarzer Trauben an einer hohen Mauer hing. Sie schienen ihm ein köstlic...

Der Geist des Salomo
Ein ehrlicher Greis trug des Tages Last und Hitze, sein Feld mit eigener Hand zu pflügen und mit eigener Hand den reinen Samen in den locke...

Der Geizige
»Ich Unglücklicher!« klagte ein Geizhals seinem Nachbarn. »Man hat mir den Schatz, den ich in meinem Garten vergraben hatte, diese Nacht...

Der Goldfasan
Es war einst eine Hungersnot im Tierreich; alles schrie nach Brot. Ein Goldfasan schlich matt und schwer und ächzend durch den Hain daher...

Der Hamster und die Ameise
»Ihr armseligen Ameisen«, sagte ein Hamster. »Verlohnt es sich der Mühe, dass ihr den ganzen Sommer arbeitet, um ein so Weniges einzusam...

Der Hirsch
Die Natur hatte einen Hirsch von mehr als gewöhnlicher Größe gebildet, und an seinem Halse hingen ihm lange Haare herab. Da dachte der Hi...

Der Hirsch und der Fuchs
Der Hirsch sprach zum Fuchs: »Nun weh uns armen schwächeren Tieren! Der Löwe hat sich mit dem Wolf verbunden.« »Mit dem Wolf?« sagte d...

Der Hund im Wasser
Es lief ein Hund durch einen Strom und hatte ein Stück Fleisch im Maul; als er aber das Spiegelbild vom Fleisch im Wasser sah, dachte er, e...

Der hungrige Fuchs
»Ich bin zu einer unglücklichen Stunde geboren!« so klagte ein junger Fuchs einem alten. »Fast keiner von meinen Anschlägen will mir ge...

Der junge und der alte Hirsch
Ein Hirsch, den die gütige Natur Jahrhunderte hat leben lassen, sagte einst zu einem seiner Enkel: »Ich kann mich der Zeit noch sehr wohl...

Der Knabe und die Schlange
Ein Knabe spielte mit einer zahmen Schlange. »Mein liebes Tierchen«, sagte der Knabe, »ich würde mich mit dir so gemein nicht machen, we...

Der kriegerische Wolf
»Mein Vater, glorreichen Andenkens,« sagte ein junger Wolf zu einem Fuchse, »das war ein rechter Held! Wie fürchterlich hat er sich nich...

Der Löwe mit dem Esel
Als des Aesopus Löwe mit dem Esel, der ihm durch seine fürchterliche Stimme die Tiere sollte jagen helfen, nach dem Walde ging, rief ihm e...

Der Löwe und der Hase
Ein Löwe würdigte einen drolligen Hasen seiner näheren Bekanntschaft. »Aber ist es denn wahr«, fragte ihn einst der Hase, »dass, euch...

Der Löwe und der Tiger
Der Löwe und der Hase, beide schlafen mit offenen Augen. Und so schlief jener, ermüdet von der gewaltigen Jagd, einst vor dem Eingang sein...

Der Mann und der Hund
Ein Mann ward von einem Hunde gebissen, geriet darüber in Zorn und erschlug den Hund. Die Wunde schien gefährlich, und der Arzt musste zu...

Der Meer-Otter
Ein Meer-Otter ging an den Ufern von Kamtschatka auf und nieder, als ihn ein heißhungriger Wolf erblickte und hinterrücks anfiel. »Ich bi...

Der Milchtopf
Gehörig aufgeschürzt, mit starken Schritten, den Milchtopf auf dem Kopf, ging Marthe nach der Stadt, um ihre Ware feilzubieten. Weil doch...

Der Naturalist
Ein Mann, der das Namenregister der Natur vollkommen innehatte, jede Pflanze und jedes dieser Pflanze eigenes Insekt zu nennen und auf mehr...

Der Pelikan
Für wohlgeratene Kinder können Eltern nicht zu viel tun. Aber wenn sich ein blöder Vater für einen ausgearteten Sohn das Blut vom Herzen...

Der Pfau und der Hahn
Einst sprach der Pfau zu der Henne: »Sieh einmal, wie hochmütig und trotzig dein Hahn einher tritt! Und doch sagen die Menschen nicht: der...

Der Philosoph (Verzug schadet selten)
»Lehre meinem Kanarienvogel«, sprach ein Tyrann zu einem Philosophen, »den Homer, dass er ihn auswendig hersagen kann, oder geh aus dem L...

Der Phönix
Nach vielen Jahrhunderten gefiel es dem Phönix, sich wieder einmal sehen zu lassen. Er erschien, und alle Tiere und Vögel versammelten sic...

Der Rabe
Der Rabe bemerkte, dass der Adler ganze dreißig Tage über seinen Eiern brütete. »Und daher kommt es, ohne Zweifel«, sprach er, »dass d...

Der Rabe
Der Fuchs sah, dass der Rabe die Altäre der Götter beraubte und von ihren Opfern mitlebte. Da dachte er bei sich selbst: »Ich möchte woh...

Der Rabe und der Fuchs
Ein Rabe trug ein Stück vergiftetes Fleisch, das der erzürnte Gärtner für die Katzen seines Nachbars hingeworfen hatte, in seinen Klauen...

Der Rangstreit der Tiere (In vier Fabeln)
Es entstand ein hitziger Rangstreit unter den Tieren. Ihn zu schlichten, sprach das Pferd: »Lasst uns den Menschen zu Rate ziehen, er ist k...

Der Reisende und sein Helfer
Ein Reisender kam einst an einen Fluss, den, wollt' er nicht der Reise Zweck verlieren, musst' er durchaus mit seinem Ross passieren; doch d...

Der Riese
Ein rebellischer Riese schoss seinen vergifteten Pfeil über sich in den Himmel, niemand geringeren als einem Gott das Leben damit zu rauben...

Der Schäfer und die Nachtigall
Du zürnest, Liebling der Musen, über die laute Menge des parnassischen Geschmeißes? - O höre von mir, was einst die Nachtigall hören mu...

Der Schäferstab
Schön war der Schäferstab des jungen Daphnis, von Zypressen war der schlanke Stab, der krönende Knopf Oleaster. Und oh, was für Wunder h...

Der Sperling und der Strauß
»Sei auf deine Größe, auf deine Stärke so stolz wie du willst«, sprach der Sperling zu dem Strauße; »ich bin doch mehr ein Vogel als...

Der Springer im Schache
Zwei Knaben wollten Schach ziehen. Weil ihnen ein Springer fehlte, so machten sie einen überflüssigen Bauer, durch ein Merkzeichen, dazu...

Der Stier und das Kalb
Ein starker Stier zersplitterte mit seinen Hörnern, indem er sich durch die niedrige Stalltüre drängte, die obere Pfoste. »Sieh einmal...

Der Stier und der Hirsch
Ein schwerfälliger Stier und ein flüchtiger Hirsch weideten auf einer Wiese zusammen. »Hirsch,« sagte der Stier, »wenn uns der Löwe an...

Der Strauß
»Jetzt will ich fliegen!« rief der gigantische Strauß, und das ganze Volk der Vögel stand in ernster Erwartung um ihn versammelt. »Jetz...

Der Strauß
Das pfeilschnelle Renntier sah den Strauß und sprach: »Das Laufen des Straußes ist so außerordentlich eben nicht, aber ohne Zweifel flie...

Der Tiger und der Fuchs
»Tiger«, sprach der Löwe zu seinem Favoriten, »ich kann den Fuchs nicht mehr ausstehen, er spöttelt unaufhörlich, schafft mir ihn mit...

Der unzufriedene Sperling
Ein Sperling hatte ein Stückchen alter Brotrinde erhascht und flog damit auf das Gesimse eines Hauses dicht an ein offenes Fenster heran. D...

Der wilde Apfelbaum
In den hohlen Stamm eines wilden Apfelbaumes ließ sich ein Schwarm Bienen nieder. Sie füllten ihn mit den Schätzen ihres Honigs, und der...

Der Wolf auf dem Todbette
Der Wolf lag in den letzten Zügen und schickte einen prüfenden Blick auf sein vergangenes Leben zurück. »Ich bin freilich ein Sünder«...

Der Wolf und das Schaf
Der Durst trieb ein Schaf an den Fluss, eine gleiche Ursache führte auf der anderen Seite einen Wolf herzu. Durch die Trennung des Wassers...

Der Wolf und der Schäfer
Ein Schäfer hatte durch eine grausame Seuche seine ganze Herde verloren. Das erfuhr der Wolf und kam, seine Kondolenz abzustatten. »Schäf...

Di

Die beiden Bauern
Zwei Bauern, Hein und Kilian, die nachbarlich zu Markte stiegen, durchstrichen einen Wald. Hein ging voran. Jetzt sah er einen Sack mit Geld...

Die beiden Pflugscharen
Zwei Pflugscharen kamen miteinander neu vom Schmied und waren von völlig gleichem Ansehen. Die eine wurde hingeworfen und lag jahrelang mü...

Die blinde Henne
Eine blind gewordene Henne, die des Scharrens gewohnt war, hörte auch blind noch nicht auf, fleißig zu scharren. Was half es der arbeitsam...

Die Buhlerin
Eine Buhlerin verließ ihr Liebhaber und sie stellte sich untröstlich! »Warum weinst du so sehr«, fragte eine Nachbarin. »Ach! Dass ich...

Die durstige Krähe
Eine durstige Krähe fand einen Wasserkrug; doch war nur so wenig Wasser darin, dass sie es mit ihrem Schnabel nicht zu erreichen vermochte...

Die eherne Bildsäule
Die eherne Bildsäule eines vortrefflichen Künstlers schmolz durch die Hitze einer wütenden Feuersbrunst in einen Klumpen. Dieser Klumpen...

Die Eiche
Der rasende Nordwind hatte seine Stärke in einer stürmischen Nacht an einer erhabenen Eiche bewiesen. Nun lag sie gestreckt, und eine Meng...

Die Eiche und das Schwein
Ein gefräßiges Schwein mästete sich unter einer hohen Eiche mit der herabgefallenen Frucht. Indem es die eine Eichel zerbiss, verschluckt...

Die Emanzipierte
Eine Henne hatte sich auf einen Misthaufen gestellt und redete zu ihren Geschlechtsgenossinnen: »Wir müssen uns freimachen von den Hähnen...

Die Ephemeris
Eine alte Ephemeris rief aus: »Ich habe nun 22 Stunden gelernt; meine Weisheit, meine Kenntnisse sind die größten die ein endlich Wesen e...

Die Erscheinung
In der einsamsten Tiefe jenes Waldes, wo ich schon manches redende Tier belauscht, lag ich an einem sanften Wasserfalle und war bemüht, ein...

Die Esel
Die Esel beklagten sich bei dem Zeus, dass die Menschen mit ihnen zu grausam umgingen. »Unser starker Rücken,« sagten sie, »trägt ihre...

Die Eule und der Schatzgräber
Jener Schatzgräber war ein sehr unbilliger Mann. Er wagte sich in die Ruinen eines alten Raubschlosses und ward da gewahr, dass die Eule ei...

Die Eule und der Sperling
»Unverschämter! Stiehlst du nicht Kirschen am hellen lichten Tage, vor den Augen aller? O! schreckliche Frechheit!« so rief eine Eule ein...

Die Fabel ohne Moral
Wenn ich dich nur hätte, sagte der Mensch zu einem Pferde, das mit Sattel und Gebiss vor ihm stand, und ihn nicht aufsitzen lassen wollte...

Die Furien
»Meine Furien«, sagte Pluto zu dem Boten der Götter, »werden alt und stumpf. Ich brauche frische. Geh also, Merkur, und suche mir auf de...

Die Gans
Die Federn einer Gans beschämten den neugeborenen Schnee. Stolz auf dieses blendende Geschenk der Natur, glaubte sie eher zu einem Schwane...

Die Geschichte des alten Wolfs (In sieben Fabeln)
Der böse Wolf war zu Jahren gekommen und fasste den gleißenden Entschluss, mit den Schäfern auf einem gütlichen Fuß zu leben. Er machte...

Die Grille und die Ameise
Eine faule Grille sang einen ganzen Sommer lang und war immer ohne Sorgen für den andern Morgen. Weil der Sommer Nahrung hat, wurde sie auc...

Die Grille und die Nachtigall
»Ich versichere dir,« sagte die Grille zu der Nachtigall, »dass es meinem Gesange gar nicht an Bewunderern fehlt.« »Nenne mir sie doch...

Die Hunde
»Wie ausgeartet ist hierzulande unser Geschlecht!« sagte ein gereister Budel. »In dem fernen Weltteile, welches die Menschen Indien nenne...

Die Hunde und der Vogel
Zwei ehrliche Hühnerhunde, die, in der Schule des Hungers zu Schlauköpfen gemacht, alles griffen, was sich auf der Erde blicken ließ, sti...

Die junge Schwalbe
»Was macht ihr da?« fragte eine junge Schwalbe die geschäftigen Ameisen. »Wir sammeln Vorrat für den Winter«, war die Antwort. »Das i...

Die Katze
Frau Katze, was schleichst du doch dort auf dem Dache umher so hoch? Hast du das Schwälbchen sitzen sehn, möchtest ihm gerne zuleibe gehen...

Die Lerche und ihre Jungen
Hoch wallte das goldene Weizenfeld und baute der Lerche ein Wohngezelt. Sie flog einst in Geschäften aus und kam erst am Abend wieder nach...

Die Maus
Eine philosophische Maus pries die gütige Natur, dass sie die Mäuse zu einem so vorzüglichen Gegenstande ihrer Erhaltung gemacht habe. »...

Die Milbe
»Nichts ist gewisser«, sprach eine Milbe zu der andern, »als dass unser Käse der Mittelpunkt des erhabnen Weltsystems ist und dass wir d...

Die Nachtigall und der Habicht
Ein Habicht schoss auf eine singende Nachtigall. »Da du so lieblich singst,« sprach er, »wie vortrefflich wirst du schmecken!« War es h...

Die Nachtigall und der Pfau
Eine gesellige Nachtigall fand, unter den Sängern des Waldes, Neider die Menge, aber keinen Freund. »Vielleicht finde ich ihn unter einer...

Die Nachtigall und die Lerche
Was soll man zu den Dichtern sagen, die so gern ihren Flug weit über alle Fassung des größten Teiles ihrer Leser nehmen? Was sonst, als w...

Die Pfauen und die Krähe
Eine stolze Krähe schmückte sich mit den ausgefallenen Federn der farbigen Pfaue und mischte sich kühn, als sie genug geschmückt zu sein...

Die Schatzgräber
Ein Winzer, der am Tode lag, rief seine Kinder an und sprach: In unsrem Weinberg liegt ein Schatz; grabt nur danach! - An welchem Platz? Sch...

Die Schnecke
Jupiter verhieß den Tieren, die er in der Welt erschuf, das zu geben, was sie wünschten. Jedes kam auf seinen Ruf. Alle wünschten, alle b...

Die Schnecken
Einst gingen zwei Jünglinge spazieren und fanden im Fahrweg einige Schnecken, die sie, besorgt, dass sie von einem Fuhrwagen zerdrückt wer...

Die Schwalbe
Glaubt mir, Freunde, die große Welt ist nicht für den Weisen, ist nicht für den Dichter! Man kennt da ihren wahren Wert nicht, und ach! s...

Die Sonne und der Wind
Einst stritten sich die Sonne und der Wind, wer von ihnen beiden der Stärkere sei, und man ward einig, derjenige solle dafür gelten, der e...

Die Sperlinge
Eine alte Kirche, welche den Sperlingen unzählige Nester gab, ward ausgebessert. Als sie nun in ihrem neuen Glanze dastand, kamen die Sperl...

Die Traube
Ich kenne einen Dichter, dem die schreiende Bewunderung seiner kleinen Nachahmer weit mehr geschadet hat als die neidische Verachtung seiner...

Die Übel
Einst klagte ein Esel: »Ich Unglücklicher! Ich habe keine Hörner.« Ein Fuchs stand dabei: »Ja! ich bin noch unglücklicher, ich habe ke...

Die Wasserschlange
Zeus hatte nunmehr den Fröschen einen anderen König gegeben; anstatt eines friedlichen Klotzes eine gefräßige Wasserschlange. »Willst d...

Die Wespen
Fäulnis und Verwesung zerstörten das stolze Gebäu eines kriegerischen Rosses, das unter seinem kühnen Reiter erschossen worden. Die Ruin...

Die Wiedervergeltung
Hastig verfolgte ein Habicht die zitternde Taube und folgte ihr sogar in den Taubenschlag. Da fing ihn der Herr desselben und wollte ihn tö...

Die Wohltaten (In zwei Fabeln)
»Hast du wohl einen größeren Wohltäter unter den Tieren als uns?« fragte die Biene den Menschen. »Jawohl!« erwiderte dieser. »Und we...

Die Ziegen
Die Ziegen baten den Zeus, auch ihnen Hörner zu geben; denn anfangs hatten die Ziegen keine Hörner. »Überlegt es wohl, was ihr bittet«...

H

Herkules
Als Herkules in den Himmel aufgenommen ward, machte er seinen Gruß unter allen Göttern der Juno zuerst. Der ganze Himmel und Juno erstaunt...

Hyäne und Königstiger
Die satte Hyäne rühmte sich dem Königstiger gegenüber: »Ich begnüge mich nicht mit geringer Beute; eben habe ich das Fleisch eines Lö...

J

Jupiter und Apollo
Jupiter und Apollo stritten, welcher von ihnen der beste Bogenschütze sei. »Lass uns die Probe machen!« sagte Apollo. Er spannte seinen B...

Jupiter und das Schaf
Ein Schafweibchen lebte in einer spärlich bewachsenen Gebirgsgegend. Es musste viel von anderen Tieren erleiden und war ständig auf der Fl...

K

Kater und Sperling
Es flog ein Sperling auf die Düngerstätte eines Bauern. Da kam der Kater, erwischte den Sperling, trug ihn fort und wollte ihn verspeisen...

M

Merops
»Ich muss dich doch etwas fragen«, sprach ein junger Adler zu einem tiefsinnigen grundgelehrten Uhu. »Man sagt, es gäbe einen Vogel mit...

Minerva
Lass sie doch, Freund! Lass sie, die kleinen hämischen Neider deines wachsenden Ruhmes! Warum will dein Witz ihre der Vergessenheit bestimm...

Mit dem Löwen jagen
Es gesellten sich ein Rind, Ziege und Schaf zum Löwen und zogen miteinander auf die Jagd in einen Forst. Da sie nun einen Hirsch gefangen u...

T

Tiresias
Tiresias nahm seinen Stab und ging über Feld. Sein Weg trug ihn durch einen heiligen Hain, und mitten in dem Haine, wo drei Wege einander d...

V

Vom Frosch und der Maus
Eine Maus wäre gerne über einem Wasser gewesen und konnte nicht und bat einen Frosch um Hilfe. Der Frosch war ein Schalk und sprach zur Ma...

Vom Raben und Fuchs
Ein Rabe hatte einen Käse gestohlen und setzte sich auf einen hohen Baum und wollte zehren. Da er aber seiner Art nach nicht schweigen kann...

Vom Wolf und Lämmlein
Ein Wolf und ein Lämmlein kamen von ungefähr beide an einen Bach, um zu trinken. Der Wolf trank oben am Bach, das Lämmlein aber fern unte...

Von der Stadtmaus und der Feldmaus
Eine Stadtmaus ging spazieren und kam zu einer Feldmaus. Die tat sich gütlich an Eicheln, Gersten, Nüssen und woran sie konnte. Aber die S...

Z

Zeisig und Nachtigall
»Sage mir doch, Nachtigall«, so fragte der Zeisig, »warum du bald so tief schmerzlich klagst und dann so jubelst? Ich verstehe das nicht...

Zeus und das Pferd
»Vater der Tiere und Menschen«, so sprach das Pferd und nahte sich dem Thron des Zeus, »man will, ich sei eines der schönsten Geschöpfe...

Zeus und das Schaf
Das Schaf musste von allen Tieren vieles leiden. Da trat es vor den Zeus und bat, sein Elend zu mindern. Zeus schien willig und sprach zu de...