[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Warum die Hunde klug sind

Es lebten einmal zwei alte Leutchen so ärmlich, dass sie kaum das tägliche Leben hatten. Einmal rührte die Greisin Brotteig an, doch sie hatte für den nächsten Tag kein Mehl mehr, den Teig fertig zu kneten. Als die beiden noch so jammern, kommt ein Alter gegangen. »Na, was klagt ihr denn so, ihr lieben Alten? Was habt ihr zu wenig, woran fehlt es?«

»Ach, sieh nur, lieber Alter, wir sind so arm. Wir haben Brot angerührt, und nun können wir den Teig morgen nicht fertig kneten, weil kein Mehl mehr da ist!«

»Gut«, sagt der Greis, »ihr werdet Brot haben zur Genüge.« Da ging der gute Alte hinaus, und plötzlich war Brot da, soviel sie wollten, um sich reichlich satt zu essen. So leben sie nun voller Freude.

Da kommt derselbe liebe Alte wieder zu ihnen und fragt: »Na, was fehlt euch jetzt noch?«

»Geld! Geld!« schreien beide, der Greis und die Greisin, aus vollem Halse. »Gut, das sollt ihr haben«, sprach der liebe Alte und ging hinaus. Sofort häufte sich vor ihren Augen viel Geld auf. Nun konnten sie voller Freude leben.

Da kommt derselbe gute Alte wieder zu ihnen und fragt: »Nun, was wollt ihr jetzt haben?«

»Ach, dass wir hohe Herrschaften wären, dass wir eine Kutsche hätten und schöne Pferde!«

»Gut«, sagt er, »das sollt ihr haben.« Und es fand sich ein Kutschwagen ein, schöne Pferde waren da, und sie selber waren hohe Herrschaften.

Doch es dauerte nicht lange, da kommt schon wieder derselbe liebe Alte, und wiederum fragt er: »Na, was fehlt euch nun, was wollt ihr noch?«

»Ach, wir wollen König und Königin sein!«

»Gut, seid König und Königin!« Und die beiden Alten wurden König und Königin. Sie hatten ein wunderbares Leben: Der Greis war der König, die Greisin war die Königin, so leben sie voller Freude.

Doch siehe, wiederum kommt der liebe Alte, und wieder fragt er: »Was wollt ihr noch, da ihr schon Könige seid?« Die Alten denken nach und sagen: »Wir wollen Götter sein!« »Ach so! So sei du, Alter, ein Hund und dein Weib eine Hündin!«

Und seit der Zeit gibt es Hunde. Der gute Alte nämlich, der sie fragte, war Gott. Darum ist der Hund so klug, weil er einst ein Mensch war.