[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Wie eine Frau wegen eines Traumes Prügel bekam

In einem Aul wohnte ein armes Ehepaar. Wenn sie sich abends ans Herdfeuer setzten, träumten beide davon, wie schön es wäre, reich zu sein. Eines Abends gaben sie sich so intensiv ihren Träumereien hin, dass sie sich allen Ernstes einbildeten, steinreich geworden zu sein. Schließlich beschlossen sie, zu all ihren Schätzen noch einen zu erwerben, nämlich eine Stute, die in Kürze fohlen würde. Überglücklich rief die Frau: »Ist das schön! Dann werde ich öfter auf der Stute zum Basar reiten können!« Verärgert brauste der Mann auf: »Was, du willst auf meiner Stute zum Basar reiten? Soll sie vielleicht ein totes Fohlen werfen?« Und er verprügelte sein Weib.