[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Wie der Tukur den Frosch um seine Beute bringen wollte

Als der Frosch sich einmal daranmachte, seine Beute zu verzehren, kam der Tukur dazu. »Wo hast du denn dein Messer?« fragte er. »Ein Messer habe ich nicht«, antwortete der Frosch. Da gab ihm der Tukur eins und wollte wissen: »Dein Haumesser, wo ist das?« Als der Frosch ihm erklärte, dass er so etwas nicht besitze, reichte ihm der Tukur auch ein Haumesser. Nach einer Weile meinte er dann: »Nun brauchst du noch ein Beil zum Zerhacken der Knochen«, und gab dem Frosch ein Beil.

Kaum hatte der Frosch das Beil genommen, ließ sich wieder der Tukur vernehmen: »Für das Messer bekomme ich doch etwas?!« Der Frosch überließ ihm eine Keule und wenig später auch die andere, als der Tukur gefragt hatte: »Und was gibst du mir für das Haumesser?« Es dauerte gar nicht lange, da wollte der Tukur auch für das Beil etwas haben, und der Frosch reichte ihm das Bruststück. Schließlich wandte sich der Tukur ein viertes Mal an des Frosch: »Es wäre nicht schlecht«, sagte er, »wenn du mir ein Geschenk dafür gäbest, dass ich dir Messer, Haumesser und Beil zusammen überlassen habe.« Da sah sich der Frosch genötigt, dem Tukur auch noch einen Vorderlauf zu schenken. Für sich selbst hatte er von der ganzen Beute nichts weiter übrig behalten als den Kopf und einen Vorderlauf.

Der Tukur ging nun mit dem Fleisch weg, um es zu waschen. Da rief der Frosch alle seine Leute zusammen und sprach zu ihnen: »Der Tukur hat uns das ganze Fleisch abgenommen. Darum müsst ihr euch jetzt in einer Reihe hinlegen, den Atem anhalten und euch eine Weile tot stellen.« Bald darauf kehrte der Tukur zurück. Er wunderte sich über die vielen Frösche, die ganz still dalagen, und hielt sie für tot. »Woran sind sie den gestorben?« erkundigte er sich beim Froschvater. Und der antwortete: »Sie sind gestorben, weil du ihnen ihr Fleisch genommen hast. Hätte man sie im Dorf nach ihrer Beute gefragt, was hätten sie denn da sagen sollen? Darum habe auch ich auf dich gewartet, denn wir beide werden nun gemeinsam sterben!« Als der Tukur das hörte, ließ er das Fleisch fallen und machte schleunigst, dass er fort kam.