[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Das Ende der Freundschaft zwischen der Hyäne und dem Hund

Die Hyäne stand hinter einem Zaun, schaute durch ein Loch und sah, wie die Menschen den Hund schlugen. Der Hund hatte sich ein Stück fettes Fleisch geschnappt und floh damit durch das Loch im Zaun ins Freie. Dort traf er auf die Hyäne, die auf ihn gelauert hatte. Sie packte den Hund und rannte mit ihm davon. Nach einer Weile setzte sie den Hund ab und sagte: »Ich höre dich immer heulen, weshalb wirst du denn geschlagen?« Der Hund antwortete: »Ich werde wegen des fetten Fleisches geschlagen!« Da fragte die Hyäne: »Wo haben denn die Menschen das fette Fleisch her, um dessentwillen sie dich immer schlagen?« Der Hund erklärte sich bereit, der Hyäne die Stelle zu zeigen. Sie machten sich beide auf den Weg. Schließlich kamen sie an ein Wasserloch, in dem sich der Mond spiegelte. Der Hund zeigte in das Loch und sagte: »Da ist das fette Fleisch, das die Menschen holen.« Da bat ihn die Hyäne: »Geh doch hinein und bringe mir etwas.« Der Hund aber hatte den Bissen fetten Fleisches noch im Rachen. Er ging in das Wasserloch, kam zurück, holte den Bissen Fett hervor und gab ihn der Hyäne. Die Hyäne fraß ihn und sagte: »Geh noch einmal und bringe mir noch etwas.« Der Hund sagte: »Mir ist das zu tief. Schicke doch diejenigen, die lange Arme haben, damit sie etwas holen! Wenn du kannst, so versuche es selber, denn du bist groß!« Und die Hyäne ging zum Wasserloch und versuchte, etwas herauszuholen. Doch sie fand nichts. Während sie sich noch bemühte, floh der Hund. Und als die Hyäne wieder aus dem Wasserloch herauskam, war der Hund weggelaufen. Sie verfolgte ihn. Als er durch das Loch im Zaun schlüpfen wollte, fasste sie den Hund beim Schwanz und biss ihm ein Stück davon ab. Sie beschimpften einander, und die Hyäne sagte: »Das Stück deines Schwanzes werde ich zerreißen und wegwerfen. Mit unserer Freundschaft ist es aus.« Seitdem ist es so, dass eine Hyäne, wenn sie einen Hund getötet hat, den Schwanz nicht mitfrisst. Hyänen und Hunde hassen einander sehr. Wenn die Hunde nachts eine Hyäne hören, können sie nicht schlafen, sondern bellen laut.