[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Die weise Krähe

Die Ur-Krähe hat das Eskimoland erschaffen. Als sie die Insel Nunivak ziemlich fertig gestellt hatte, wollte ihr Helfer, der Ur-Nerz, auf der Südseite einen großen Berg aufschütten. Er sagte:

»Er soll dem Geschlecht der Eskimos, die hier künftig wohnen, zu dauernder Freude dienen. Er wird eine besondere Kraft haben. Die alten Männer und Frauen sollen auf ihn gebracht werden. Wenn sie dann den Abhang hinunterrollen, werden sie junger und jünger werden, und wenn sie unten ankommen, mögen sie wieder Kinder sein.«

»Das wäre nicht gut!« erwiderte die Krähe, »denn bedenke: wenn niemand stirbt und außerdem immer neue Menschen geboren werden, so wird bald zuviel Volk sein, und man wird nicht genug zu essen haben.«

»Ich wüsste einen Ausweg«, schlug der Nerz vor, »Wir verwandeln alle Eisberge in Talg und füllen die vielen Teiche und Seen mit Tran!«

»Das dürfen wir den Menschen nicht antun!« lehnte die Krähe entschieden ab, »denn sie müssen sich ihre Nahrung erarbeiten, sonst werden sie schlecht«