[arabisch, "Geschichte, Legende"]

Trischkas Rock

An beiden Ellenbogen ganz zerfetzt ist Trischkas schöner Rock.

Er denkt: »Was tu ich jetzt? So kann ich mich nicht zeigen bei den Leuten!«

Von jedem Ärmel schneid't er ab geschickt den Rand; und der, hübsch wieder eingeflickt, macht dann die Jacke heil. Doch an den Armen scheint Trischka nun gewachsen zum Erbarmen, wird auf der Gasse weidlich ausgelacht.

»Na schön!« spricht er zu sich, »wenn's sein muss, kann auch dies noch werden, und die Ärmel werden länger, dass es kracht!«

Ritsch, ratsch, und Trischka trennt vergnügt sich ab vom Schoß ein Handbreit Tuch, näht's an die Ärmel rings, eilt stolz damit zum Markt, bis an den Hintern bloß!

Jetzt sagt: wer kann das Treiben solcher Leute jemals loben, die neu sich leih'n, um altes Loch zu stopfen, die pfiffig-dumm wie Trischka sich sanieren und so - genau beseh'n - als Narr'n florieren?!